Schmerzkonferenz Konzept

Interdisziplinäre Schmerzkonferenz am Stiglmaierplatz
Ort: Löwenbräukeller, Runde Stube

jeden 1. Mittwoch im Monat, 15:00 - 16:45 Uhr
(einige Ausnahmen, hier finden Sie die Termine 2020)

Veranstalter:

Dr. med. S. Kammermayer

Facharzt für Anästhesie, Spezielle Schmerztherapie
Ambulantes Schmerzzentrum

Ort:

Löwenbräukeller, Nymphenburgerstr. 2
Veranstaltungsraum „Runde Stube“ im EG, Zugang vom Stiglmaierplatz oder von der Dachauerstraße aus.

Anfahrt und Erreichbarkeit Stiglmaierplatz: mit U-Bahn U1 und Straßenbahn 20,21

Anfahrt mit Auto: öffentliches Parkhaus in Dachauer Str. zwischen EDEKA-Markt und Löwenbräukeller

Lageplan parken am Stiglmaierplatz-Löwenbräukeller (PDF)

Zeit:

jeden 1. Mittwoch im Monat, 15:00 Uhr - 16:45 Uhr
(die Termine werden jeweils im Münchner Ärztlicher Anzeiger bekannt gegeben)

Konzept:

Interaktive-interdisziplinäre Schmerzkonferenz mit Patientenvorstellungen und Besprechung von praxisrelevanten Schmerzsyndromen.

Der Leiter ist erfahrener Schmerztherapeut und Algesiologe (DGSS) und   repräsentieren die Verbindung zwischen Klinik und Praxis.

Der Schwerpunkt der Schmerzkonferenz liegt im interaktiven Austausch zwischen niedergelassenen Ärzten und Klinikern und im interdisziplinären Erarbeiten konkreter Therapiekonzepte für die vorgestellten Fälle.

Im Verlauf eines Jahres soll systematisch ein möglichst breites Spektrum typischer und praxisrelevanter Schmerzsyndrome dargestellt werden.

Teilnehmer:

Interdisziplinäres Team von niedergelassenen Ärzten, Psychotherapeuten und Klinikärzten und aus München und Umgebung.

Ablauf:

Bitte telefonische Fallanmeldung oder Rückfragen über:

Dr. S. Kammermayer 089-14 33 251-100 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Auswahl der Fälle erfolgt durch die Leiter. Fälle pro Konferenz: 1-2

Die Fallvorstellung (möglichst mit Patient) sollte möglichst alle („bio-psycho-sozialen“) Faktoren des Schmerzsyndroms umfassen, als Vorlage kann eine Vorlage für PC oder eine Schema mit 2 Folien (s. unten) verwendet werden.

Für die Präsentation stehen ein Beamer und ein Folienprojektor zur Verfügung.

Zeitrahmen:  45 min pro Fall für die Vorstellung (möglichst mit Patient), und für die Diskussion und Erarbeitung eines Therapiekonzepts

Vorgestellte Fälle werden in der nächsten Konferenz kurz zusammengefasstzur Lern- und Erfolgskontrolle.

Danach „get-together“ mit kleinem Imbiss und Gelegenheit zum fachlichen und persönlichen Austausch zwischen Klinikärzten und Niedergelassenen.

Fortbildungspunkte:

3 Punkte durch die Bayerische Landesärztekammer gemäß B I. §4

Fortbildungsveranstaltung f. Zusatzbezeichnung „spezielle Schmerztherapie“

Anerkannte Schmerzkonferenz gemäß Richtlinien Deutsche Schmerzgesellschaft e.V.

Schema zur Patientenvorstellung für die Schmerzkonferenz als PC-Vorlage oder Folienvorlage auf Anfrage gerne als Datei.

Ambulantes Schmerzzentrum München

  • Umfassende Diagnostik mit Schmerzfragebogen, gezielte körperlich-manuelle Untersuchung, Triggerpunktdiagnostik
  • Individueller Schmerztherapieplan
  • Kombination verschiedener Behandlungsmethoden nach den neuesten medizinischen Erkenntnissen und Leitlinien
  • Procain-Basen-Infusionen, Nervenblockaden, Triggerpunkt-Injektionen, Neuraltherapie, Medikamentenpumpen, TENS-Therapie
  • Schwerpunkt: Behandlung myofaszialer Schmerzen (Muskeln-Sehnen als Ursache Kopf- und Rückenschmerzen, Migräne, Gelenkschmerzen, Kiefer-Kaumuskelschmerzen (CMD), Beckenbodenschmerzen
  • Stoßwellentherapie mit dem derzeit modernsten und besten Gerät (Kombination von radialen und fokussierten Stoßwellen, zusätzlich Bindegewebsmassage und Lymphdrainage)

www.ambulantes-schmerzzentrum.de

Dr. med. Stefan Kammermayer

Facharzt für Anästhesie / Spezielle Schmerztherapie

Mitglied Berufsverband bayer. Schmerztherapeuten

Gutachter für die Sozialgerichte, Algesiologe Deutsche Schmerzgesellschaft e.V.