Praxiskonzept

Multimodales, ambulantes Behandlungskonzept für chronische Schmerzpatienten

Schwerpunkteinrichtung für Schmerzpatienten (Behandlung nach den Leitlinien des AWMF)

  • Schmerzanalyse mit standardisiertem Schmerzfragebogen und Dokumentation/Qualitätskontrolle
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit dem Hausarzt/-ärztin, Facharzt/-ärztin, Kliniken, Physiotherapeuten, Psychotherapeuten, Zahnärzten 
  • integrierte, vorrangig ambulante und langfristige Versorgung von Schmerzpatienten

Therapiespektrum des Schmerzzentrums:

  • Spezielle medikamentöse Kombinationsanalgesie einschließlich Opioidrotation
  • Therapeutische Lokalanästhesie und Neuraltherapie
  • Behandlung von Muskeltriggerpunkten mit Injektionen, Kältetherapie und Detonisierungen
  • ESWT-Stoßwellentherapie mit modernstem Gerät (Kombination von radialen und fokussierten Stoßwellen) von myofaszialen Triggerpunkten und Sehnen-Bänder-Knochenschmerzpunkten
  • Spezielle Therapie der CMD (Cranio-mandibulären Dysfunktion) in Kooperation mit Zahnarzt
  • Procain-Basen-Infusionstherapie kombiniert mit hochdosierten Magnesium-Infusionen
  • Sympathikusblockaden der vegetativen Ganglien und des Wirbelsäulengrenzstranges 
  • Invasive Methoden: periphere und rückenmarksnahe Nervenblockaden
  • Katheterverfahren, externe Medikamentenpumpen, Befüllung von intrathekalen Medikamentenpumpen (spezielle Autorisierung)
  • Akupunktur und Elektrostimulation (TENS), GammaCore® Nicht-invasive Vagusstimulation
  • Psychosomatische Grundversorgung: Gesprächstherapie, Schmerzbewältigung

Ambulantes Schmerzzentrum München

  • Umfassende Diagnostik mit Schmerzfragebogen, gezielte körperlich-manuelle Untersuchung, Triggerpunktdiagnostik
  • Individueller Schmerztherapieplan
  • Kombination verschiedener Behandlungsmethoden nach den neuesten medizinischen Erkenntnissen und Leitlinien
  • Procain-Basen-Infusionen, Nervenblockaden, Triggerpunkt-Injektionen, Neuraltherapie, Medikamentenpumpen, TENS-Therapie
  • Schwerpunkt: Behandlung myofaszialer Schmerzen (Muskeln-Sehnen als Ursache Kopf- und Rückenschmerzen, Migräne, Gelenkschmerzen, Kiefer-Kaumuskelschmerzen (CMD), Beckenbodenschmerzen
  • Stoßwellentherapie mit dem derzeit modernsten und besten Gerät (Kombination von radialen und fokussierten Stoßwellen, zusätzlich Bindegewebsmassage und Lymphdrainage)

www.ambulantes-schmerzzentrum.de

Dr. med. Stefan Kammermayer

Facharzt für Anästhesie / Spezielle Schmerztherapie

Mitglied Berufsverband bayer. Schmerztherapeuten

Gutachter für die Sozialgerichte, Algesiologe Deutsche Schmerzgesellschaft e.V.

Dr. med. Martina Firsching

Fachärztin für Anästhesiologie

Spezielle Schmerztherapie

spezielle anästhesiologische Intensivmedizin